Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite:


begriffe:software-ergonomie

DE EN Drucken Begriffsänderung Ältere Versionen Bewertung Kommentare

Software-Ergonomie


Software-Ergonomie beschreibt die Eigenschaft einer Software, ergonomisch gestaltet zu sein. Sie beinhaltet die gesamte Mensch-Maschine-Schnittstelle (bzw. Benutzerschnittstelle oder User-Interface) hinsichtlich Aufbau, Gestaltung und Lesbarkeit ebenso wie eine durchgängige, einheitliche und verständliche Bedienung. So werden in ergonomisch gestalteten Systemen bspw. häufige Dialogwechsel in einem Vorgang vermieden, Überprüfungen vermeiden Fehleingaben und unzulässiges Auslösen von Funktionen, die für die Abläufe notwendigen Informationen werden übersichtlich dargestellt und unnötige Informationen lassen sich ausblenden. Eine ergonomische Software sollte an den Bedürfnissen der Benutzer (Benutzerorientierung) und den Erfordernissen der Arbeitsaufgabe (Aufgabenorientierung) ausgerichtet sein. (vgl. auch EN ISO 2942)


Synonyme:

Hauptkategorie:

Administratives Umfeld

Unterkategorie:



Bewertung

Bewertungsaspekte:
Software-Ergonomie
 stars  from 0 votes




Kommentare (nicht offen zur Diskussion)

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information
begriffe/software-ergonomie.txt · Zuletzt geändert: 17/08/2022 (Externe Bearbeitung)