Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite:


begriffe:slottingundlagerreorganisation

DE EN Drucken Begriffsänderung Ältere Versionen Bewertung Kommentare

Slotting und Lagerreorganisation


Das Slotting (auch Lagerdisposition) ist eine Planungsfunktion zur automatischen Ermittlung eines Lagerplatzes für ein Material. Auf Grundlage von Material-, Verpackungs- und Bedarfsdaten ermittelt das Slotting einen Vorschlag für die zur Ein- und Auslagerung relevanten Daten (z. B. Bereich für die Lagerung, Eigenschaften des Lagerplatzes, Ein- und Auslagerungsstrategie). Ein Beispiel für das Slotting ist die Zuordnung der Lagerplätze auf Basis einer ABC-Analyse. Im Rahmen der Lagerreorganisation wird die aktuelle Bestandssituation der auf den Lagerplätzen befindlichen Produkte mit den ursprünglich festgelegten Daten der Lagerungsdisposition verglichen. So wird ermittelt, ob ein Produkt auf seinem Lagerplatz optimal lagert. Sollte das Produkt nicht auf dem optimalen Lagerplatz lagern, kann durch die Lagerreorganisation eine entsprechende Umlagerung angestoßen werden. Durch die Lagerreorganisation können die Effizienz innerhalb des Kommissionierprozesses gesteigert, die Lagerkapazitätsausnutzung erhöht und Nachschubvorgänge minimiert werden.


Synonyme:

Lagerdisposition

Hauptkategorie:

Zusatzfunktionen

Unterkategorie:

Slotting und Lagerreorganisation



Bewertung

Bewertungsaspekte:
Slotting und Lagerreorganisation
 stars  from 0 votes




Kommentare (nicht offen zur Diskussion)

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website. Weitere Information
begriffe/slottingundlagerreorganisation.txt · Zuletzt geändert: 10/03/2020 (Externe Bearbeitung)